NAMM 2020 – neue Verstärker

Auf der Winter NAMM 2020 wurden wieder viele neue Sachen für Musiker gezeigt. Es waren auch einige interessante Gitarrenverstärker dabei.

Der Trend zu kleineren Topteilen ist ungebrochen, große 100 W Versionen sind bei den neuen Verstärkermodellen nur wenige dabei. Statt minimalistischen Lunchbox-Designs in Metall sind die meisten allerdings doch wieder klassisch in einem Tolex-bespannten Holzgehäuse. Mir gefällt das sehr gut.

ENGL Fireball 25

Dover Amps

Den Anfang dieser alphabetischen Liste macht gleich der einzige neue Hersteller. Dover Amps aus England startet mit drei Topteilen (20 W Einkanaler, 20 W Lunchbox mit Clean/Crunch und Lead, 50 W Amp mit zwei Kanälen) und einem 20 W Combo-Verstärker.

ENGL Fireball 25

Den klassischen Fireball gibt es nun auch als kleines 25 W Topteil mit zwei 6L6GC in der Endstufe. ENGL ist damit weiterhin gut bei den kleineren Topteilen in Röhrentechnik dabei. Das Design ist klassisch und ähnelt dem 100 W Topteil sehr, ist aber nur 42 cm breit und 11 kg schwer. Dafür sind ein Powersoak, Line-Out und ein Noisegate eingebaut. Die FX-Loop lässt sich per Fußschalter schalten, ebenso die beiden Kanäle (Clean, Lead), der Mid Boost und der Master Volume Boost.

ENGL Ironball Special Edition

Der kleine Ironball bekommt noch mehr Funktionen spendiert. So hat er jetzt digitalen Reverb und Delay sowie ein eingebautes Noisegate. Außerdem hat er Platz für 8 Impulse Responses die per Balanced Out oder Kopfhörer benutzt werden und per USB geladen werden können. Die diversen Schaltmöglichkeiten des Verstärkers sind jetzt per MIDI schaltbar. Schon beeindruckend, was ENGL in die kleinen 7 kg alles reinsteckt. Schade finde ich allerdings, dass sich viele der Regler an der Rückseite befinden.

Friedman Twin Sister

Der bekannte 40 W Dirty Shirley Verstärker im praktischen Doppelpack: Zwei gleiche Kanäle jeweils mit eigenem Gain-Schalter, EQ und neuem Deep-Switch. Man kann also zwei cleane Kanäle haben, zwei verzerrte oder auch klassisch Clean und Lead.

Friedman Jake E. Lee Signature

Dies ist nun ein großes 100 W Topteil, speziell angepasst an die Bedürfnisse von Jake E. Lee.

Friedman Steve Stevens SS100

Auch das 100 W Topteil von Steve Stevens wurde aktualisiert. Es bietet nun etwas umfangreichere Einstellmöglichkeiten.

Hook Wizard

Der Name ist wirklich gut gewählt: Das kleine Topteil kann wirklich zaubern: Er hat nicht nur zwei Kanäle mit verschiedenen Voicings und kann 16 Impulse Responses laden, es lassen sich auch 32 Presets speichern und per MIDI abrufen, inklusive der Reglerpositionen! Die Regler für Gain, Bass, Mid, Treble, Volume sind nämlich motorisiert und drehen sich beim Wechsel des Presets wie von Geisterhand. So hat man klassische Optik und Bedienung und gleichzeitig moderne Preset Speicher – ziemlich cool. 2850,- Euro sind allerdings auch ein stolzer Preis.

Laney Cub Super

Nach den erfolgreichen Cub Verstärker kommen nun von Laney die Cub Super. Es gibt in der neuen Serie ein 10″ 10 W Combo und ein 15 W Topteil oder 12″ Combo, dazu 1×12″ und 2×12″ Boxen.

Redstuff FAB 30

Auch Redstuff versucht den klassischen Klang eines VOX AC einzufangen. Das kleine FAB 30 Topteil (45 cm breit) hat dafür sogar drei Kanäle: EF86, ECC und TB (Top Boost) um alle klanglichen Varianten einzufangen. Mit vier EL84 kommt es auf 30 Watt.

Soldano SLO 30

Auch bei Soldano folgt man dem Trend zu kleineren Topteilen. Der SLO 30 ist dementsprechend eine 30 W Version des großen SLO 100 mit vier EL84 Röhren in der Endstufe.

Soldano SLO 100

Der Klassiker wird jetzt bei Boutique Amps gefertigt und wurde etwas überarbeitet. So ist jetzt immer ein Depth Regler mit an Bord und die FX-Loop liegt hinter den Zerrstufen und auf Instrument-Level, sodass sie im Gegensatz zu älteren Modellen problemlos mit allen Effektpedalen funktionieren sollte.

Victory VC35 The Copper Deluxe

Nachdem der VC35 The Copper bereits letztes Jahr den klassischen Ton eines VOX AC in ein kleines Lunchbox Topteil gepackt hat, kommt nun dessen großer Bruder im immer noch kompakten Holzgehäuse (48,5 cm breit und 12,5 kg schwer). Neben Reverb gibt es hier jetzt auch ein eingebautes Tremolo. Auch eine Combo-Version mit 12″ Lautsprecher wird angeboten.

VOX Cambridge 50

Mit 8″ Lautsprecher und nur 8,9 kg ist der neue VOX ein weiterer kleiner Modelling-Übungsverstärker aus dem Hause VOX, ähnlich der VT-X Reihe. Der Cambridge kommt nun mit einer Nutube zur Klangformung in der Vorstufe.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.