Test D’Addario NYXL Saiten

Eigentlich war ich mit meinen bisherigen Saiten, den D’Addario XL 10-46 BT zufrieden und hatte mich gut an sie gewöhnt. Doch dann kam ich auf die Idee, einmal die D’Addario NYXL Saiten zu testen. Da es in der Serie keine fertigen Balanced Tension Saitensätze gibt, habe ich mir einen selbst zusammengestellt. Ich wollte dabei das Spielgefühl einen tick leichter und mit ein klein wenig Progression, sodass die dicken Saiten etwas mehr Zug haben als die dünnen und das tiefe E noch Reserven für ein Drop-D Tuning hat. Die Saitenstärken für meinen Test waren daher 0.0095, 0.013, 0.016, 0.024, 0.033, 0.047. Hier mein Eindruck von den NYXL im Vergleich zu den normalen XL.

Stimmstabilität

Was mir direkt nach dem Aufziehen gleich aufgefallen ist: Die NYXL Saiten dehnen sich anfangs wenig, merkbar weniger als die normale XL. Ich dehne die Saiten nicht vor, sondern spiele sie lieber ein. Während ich sonst in der ersten Stunde spielen sehr stark nachstimmen musste, waren es diesmal nur kleine Korrekturen, wie man sie auch bei eingespielten Saiten immer vornehmen muss. Das ist schon praktisch.

D’Addario behauptet, die NYXL seien auch 30% reißfester als normale Saiten. Da mir noch nie eine Saite gerissen ist, kann ich dazu nichts sagen.

Feeling

Die Saiten fühlen sich etwas glatter an, weniger metallisch. Das fand ich am Anfang etwas ungewohnt und komisch, habe mich dann aber schnell daran gewöhnt.

Die leicht geringere Saitenspannung durch die etwas dünnere Saitenauswahl gefiel mir hingegen gleich. In letzter Zeit spiele ich viel und auch mehr Bendings, da ist etwas weniger Kraftaufwand durchaus angenehm.

Ton

Der Hauptgrund für diesen Test war, dass D’Addario für die NYXL in den oberen Mitten etwas mehr Präsenz verspricht. Genau da fehlte es mir bei meiner Gibson Les Paul etwas. Und es stimmt. Der Unterschied ist nicht groß, aber der Ton-Regler steht jetzt bei 9 statt 10 für in etwa den gleichen Klang.

Output

Auch beim Output hält D’Addario, was sie für die NYXL versprechen. Er liegt etwas höher, auch hier ca. einen Punkt, diesmal am Volume-Regler. Man könnte sagen, im Vergleich zu vorher geht das Volume jetzt bis 11.

Haltbarkeit

Normalerweise halten die Saiten bei mir 1 bis 2 Monate. Dann sieht man nicht nur den Rost, sie fühlen sich auch unangenehm stumpf an und verstimmen schneller, z.B. bei starken Bendings. In dieser Hinsicht waren Ernie Ball Slinky und D’Addario XL bei mir in etwas gleich. Die D’Addario NYXL halten deutlich länger, bei mir etwa 2 bis 4 Monate. Anscheinend altert das Material nicht so schnell und vor allem die glattere Overfläche hilft wohl Rost zu vermeiden und fühlt sich nicht so schnell stumpf an.

Fazit

Mir gefallen die besonderen Eigenschaften der NYXL gut. Ich werde sie auf meiner Les Paul auch in Zukunft verwenden.